ICH BIN DER GANZE GEIST – nicht nur ein Teil davon

Laut dem „Kurs in Wundern“ bin ich kein Körper, keine Person. Ich bin der Träumer, der diese illusionäre Welt träumt. Interessanterweise spricht der Kurs mich mit „du“ an. Er sagt „du“, nicht „ihr“. Der Kurs ist an mich gerichtet, an niemand anderes, was immer ich im Moment noch glaube zu sein. Wenn ich aber tatsächlich Geist bin, dann muss ich der ganze Geist sein, denn Geist ist formlos, und nur von Formen kann es Teile geben.

Was sind dann meine „Brüder“ von denen der Kurs spricht (immer kleingeschrieben)? Soweit es ihren Körper betrifft, sind sie meine Projektion. Von mir selbst geträumt, so wie auch „mein“ Körper. Soweit es ihren Geist betrifft, sind sie, was ich bin. „Ein Geist ist alle Geister, ein Bruder ist alle Brüder“ heißt es im Kurs. Also bin ICH als Geist alle und alles, und „jeder“ kann das für sich sagen. Für den linear denkenden Verstand ist das paradox, wenn nicht absurd. Aber was heißt das für meine tägliche Kurspraxis? Es heißt, dass was immer mir begegnet, ich selbst bin bzw. meine Projektion ist. Was immer ich hier erlebe, wahrnehme und empfinde, ist nur das, was ich gewählt habe zu träumen. Es heißt, dass ich mit jeder Verurteilung und Ablehnung von anderen Menschen, Dingen und Situationen nur mich selbst verurteile und ablehne. Egal, ob es sich um Partner, Familienmitglieder, Kursschüler und -Lehrer, Politiker, Kriegsparteien oder irgendetwas anderes handelt. Heißt das nun, dass man Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten in dieser Welt annehmen und gutheißen soll? Nein, gar nicht. Es geht wieder mal nicht ums Tun, sondern um die geistige Haltung. Wir tun, was wir glauben tun zu müssen, uns engagieren, einschreiten, Partei ergreifen, in Schutz nehmen. Aber dabei beobachten wir unsere Ego-Reaktion der Ablehnung und Verurteilung. Es wird nicht von uns verlangt, keine Ego-Reaktion mehr zu haben, sondern nur, sie nicht zu rechtfertigen. Sie anzuschauen, ohne Urteil, und mit den Augen des HG zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.